kulturmosnang-header_sw.png
kultur-in-der-krone-text.png
kultur-in-der-krone-anlaesse.png
kultur-in-der-krone-sujet.png

Teilnahme nur mit gültigem COVID-Zertifikat möglich.

kultur-in-der-krone-schmuckelement.png
kultur-in-der-krone-11-dez.png

Klangfarbenzauber​: Sanfte und bewegende Musik vom DuoCorda 

 

Corinne Kappeler, Harfe, und Daniel Treyer, Violine. Ein Duo, das Saiten streicht, klopft, zupft und packt. Die Hälfte ihres Lebens musizieren sie gemeinsam und sind immer wieder neu fasziniert von den Klangfarben ihrer Instrumente, die sich wunderbar mischen und ergänzen. Ihr Repertoire erweitern sie mit eigenen Arrangements. Corinne Kappeler hat verschiedene musikalische Studiengänge in Luzern, Amsterdam und Basel abgeschlossen, Daniel Treyer in Zürich und Utrecht. Wettbewerbe und Studienpreise (Migros-Kulturprozent, finanziert von der Ernst-Göhner Stiftung, Friedl Wald Stiftung, Fondation Nicati de-Luze) haben ihre Studienzeit bereichert. Corinne Kappeler unterrichtet an den Musikschulen Zürcher Oberland und Toggenburg, Daniel Treyer in Oberuzwil. 

11. DEZEMBER 2021

 
kultur-in-der-krone-schmuckelement.png
kultur-in-der-krone-260322.png

Volksmusik mit dem Quartett «Waschächt» 

 

Frowin Neff, Michi Jud, Daniel Fässler, Carlo Gwerder versprechen vom ersten Ton an vielseitige Ländlermusik auf höchstem Niveau. Im Repertoire finden sich sowohl urchige und bodenständige Klänge von Komponisten wie Franz Feierabend, Franz Schmidig senior und Köbi Buser, als auch sorgfältig ausgesuchte Melodien aus der Unterhaltungsmusik, die mit mehrstimmigem Gesang gekonnt unterlegt werden. Auch das Schwyzerörgeli kommt bei unseren vier Musikanten nicht zu kurz, bereichern doch viele virtuose Örgelititel von einschlägigen Komponisten wie Res Schmid, Dolfi Rogenmoser und Res Gwerder das Programm. Michi Jud, seit Ende 2017 beim Quartett mit dabei, wohnt in Mosnang und unterrichtet Akkordeon, Schwyzerörgeli und Klarinette. Man kennt ihn in der Region als versierten Musiklehrer, Komponist, Arrangeur und Dirigent.

26. MÄRZ 2022

 

Die Anlässe im 2022 können neu über die Website der Krone Mosnang gebucht werden. Klicken Sie einfach auf den jeweiligen Button!

kultur-in-der-krone-schmuckelement.png
kultur-in-der-krone-25062022.png

Virtuose Marimba-Klänge von Martin Flüge und Thomas Klee 

 

8 Mallets (Schlägel), 4 Hände, 2 Spieler: Das Duo hat sich mit der Absicht zusammengetan, die klanglichen und performativen Möglichkeiten des Instruments zu erweitern. Ein Marimba klingt mit seinen Holzklang-Stäben dunkler und voller als ein Xylophon, es hat seinen Ursprung in Afrika und ist noch heute das Nationalinstrument von Guatemala. Martin Flüge ist in Kammermusikformationen, verschiedenen Bands, als Orchestermusiker, als Solist und als Schlagzeuglehrer in den unterschiedlichsten musikalischen Bereichen tätig. Thomas Klee führt seine eigene Musikschule in Winterthur und unterrichtet Schlagzeug, Handtrommeln und Stabspiele in allen Stilrichtungen des Pop, Jazz, Klassik und karibischer Musik. Sie spielen zu zweit als Performer von eigenen Programmen und als «Band» in Kooperation mit Stimme, Schauspiel und Tanz.

25. JUNI 2022

 
kultur-in-der-krone-schmuckelement.png
kultur-in-der-krone-011022.png

«Die Schurken»  mit einer humorvollen Musiktheater-Produktion

 

Mit einer aussergewöhnlichen Besetzung von Klarinette, Trompete, Akkordeon und Kontrabass widmet sich das Ensemble gekonnt dem Spagat zwischen klassischer Musik und Weltmusik. Dabei inszenieren sie ihre musikalisch erzählten Geschichten ebenso fesselnd wie berührend. «Die Schurken» sind Preisträger des «Junge Ohren Preises» 2008 und 2015 und waren nominiert für den «Yeah!Award» 2013. Von der Philharmonie Luxembourg, der Kölner Philharmonie, den Bregenzer Festspielen, dem Lucerne Festival über die Jeunesse Österreich und der Elbphilharmonie Hamburg verzaubern die vier Musiker ihr Publikum. Martin SchellingStefan  DünserGoran Kovacevic und Martin Deuring entführen Sie mit intelligentem Witz in ihre wunderbare Welt der Musik.

1. OKTOBER 2022

 
kultur-in-der-krone-schmuckelement.png
kultur-in-der-krone-101222.png

«Bitte nicht wie letztes Jahr»  Wünsche zum Fest – fromm und weniger fromm: Eine unernste Zusammenstellung von Briefen Rainer Maria Rilkes an seine Mutter und italienischen Kinderbriefen an den Weihnachtsmann

 

Der deutsche Schauspieler Volker Ranisch studierte an der Theater-Hochschule Leipzig und wurde danach an diversen rennomierten Theatern in Leipzig, Berlin, Hamburg und Zürich engagiert. Als begeisterter Wanderer verliebte er sich ins Toggenburg und wohnt mittlerweile in einem abgelegenen Anwesen in Mosnang. Von dort aus realisiert Ranisch mit seinem «Ring Theater» auch eigene Projekte. Im September 2020 stand er bereits für Kultur Mosnang in der Taamühle mit «Via Mala» auf der Bühne. Im Oktober 2021 beeindruckte er erneut das hiesige Publikum in der Krone mit seiner beeindruckenden Wortgewandtheit und Bühnenpräsenz, als er das Kammerspiel «Felix Krull. Hochstapler» zum Besten gab.

10. DEZEMBER 2022

 
 

Im Ticketpreis inbegriffen ist der Eintritt und das Menu inkl. Apéro, Mineralwasser und Kaffee oder Tee. Die alkoholischen oder Süss-Getränke zahlen Sie nach dem Kulturabend direkt vor Ort im Restaurant. Der Betrag von 95 Fr. pro Ticket überweisen Sie im Voraus an Kultur Mosnang, die Details erhalten Sie im Bestätigungsmail nach der Ticketreservation. Falls Sie kein Mail erhalten, überprüfen Sie bitte auch Ihren SPAM-Ordner. Sie können zu Ihrer Reservation bis zu 8 Begleitpersonen anmelden, das wird bei der Tischordnung soweit möglich berücksichtigt. Für grössere Gruppen fragen Sie uns direkt an unter kontakt@kulturmosnang.ch 

 

Beim Formular können Sie das Überraschungs-Menu mit Fleisch, eine vegetarische Variante oder ohne Fisch wählen. Bei sonstigen Wünschen oder auch Allergien oder Unverträglichkeiten melden Sie sich bitte frühzeitig bei uns.

Hinweis zum Corona-Virus:

Am 8. September beschloss der Bundesrat, die COVID-Zertifikatspflicht auszuweiten. Das betrifft auch die Anlässe im Restaurant Krone. Die Teilnahme an den Kultur-Abenden ist nur mit gültigem Zertifikat möglich. Wir bitten Sie um Verständnis und um Ihre Kooperation. 

IMPRESSIONEN VOM ZWEITEN ANLASS AM 02. OKTOBER 2021, VOLKER RANISCH ZEIGTE DAS STÜCK FELIX KRULL, HOCHSTAPLER

 

IMPRESSIONEN VOM AUFTAKTABEND VOM 10. JULI 2021 MIT NICOLAS CORTI, BRATSCHE UND HAN JONKERS, GITARRE