VIA MALA

 THEATERSPIEL FREI NACH DEM BERÜHMTEN ROMAN 

 GESPIELT VON VOLKER RANISCH & GIAN RUPF 

 INSZENIERT IN DER FANTASTISCHEN KULISSE DER TAAMÜHLE 

«Die unglaublich starke Identifizierung mit den Figuren und die Dynamik, die die beiden Schauspieler auf die Bühne bringen, nimmt einen total gefangen.» 

Kritik von Fränzi Göggel, freie Journalistin

zum Artikel

IM IDYLLISCHEN ALTEN MOSTEREIGEBÄUDE DER TAAMÜHLE...

...fand ein authentisches Theatererlebnis statt. Volker Ranisch und Gian Rupf inszenierten das Familiendrama «Via Mala» als Kriminalfall, erzählt aus zwei Perspektiven. Nicht vordergründig das Pittoreske, nicht die «Familien- und Heimatsaga» stand im Fokus – vielmehr hinterfragten die beiden Schauspieler als unvoreingenommene, durchtriebene Spürnasen die vorgefundenen Verhältnisse und gesellschaftlichen Strukturen. Hierbei warfen sie Fragen auf, die an Aktualität nicht das geringste eingebüsst haben. 

 

Kulinarische Spezialitäten aus dem Bündnerland rundeten den Abend ab und vermittelten den Bezug zum originalen Tatort der Geschichte. Sämtliche Vorstellungen waren ausverkauft, die Stimmung war an jeder Vorführung einzigartig. Wir zeigen gerne ein paar Impressionen... 

Zu den Schauspielern:

 GIAN RUPF 

 DER BÜNDNER GIAN RUPF (*1967) SPIELT NACH 

 ABGESCHLOSSENER SCHAUSPIELSCHULE 

 IN ZÜRICH (ZHDK) WÄHREND 15 JAHREN AN 

 VERSCHIEDENEN BÜHNEN IND DEUTSCHLAND: 

 WILHELMSHAVEN, TÜBINGEN, DÜSSELDORF, 

 BIELEFELD, STUTTGART UND MÜNCHEN. 

 SEIT 2006 LEBT ER WIEDER IN DER SCHWEIZ 

 UND ARBEITET FREISCHAFFEND.   mehr

 VOLKER RANISCH 

 GEBOREN 1966 IN DEUTSCHLAND, STUDIERTE 

 ER VON 1986 BIS 1990 AN DER THEATER- 

 HOCHSCHULE LEIPZIG. NACH DEM ABSCHLUSS 

 DES STUDIUMS WURDE ER AN DEN 

 STÄDTISCHEN BÜHNEN LEIPZIG ENGAGIERT.

 GASTROLLEN FÜHRTEN IHN WEITER AN DAS 

 DEUTSCHE THEATER, DAS THEATER IM 

 PALAIS IN BERLIN UND AN DAS 

 SCHAUSPIELHAUS ZÜRICH. ER IST IN MOSNANG 

 WOHNHAFT.   mehr

Zum Schauplatz:

 TAAMÜHLE 

 DIE SCHAUSPIELER GREIFEN WÄHREND 

 DEM THEATERSTÜCK IMMER WIEDER 

 LOHNEND ZURÜCK AUF DIE GESCHICHTS- 

 TRÄCHTIGE KULISSE DER KLEINEN 

 SCHLUCHT ALS EWIGES SINNBILD FÜR 

 SCHÖNHEIT, HERAUSFORDERUNG UND 

 GEFAHR.

Wir bedanken uns herzlich bei all unseren Sponsoren und Gönnern. Ohne sie wäre die Durchführung eines solch aussergewöhnlichen Anlasses undenkbar.

wohlgensinger.jpg
carrosserie-gmuer.jpg
Logo_RB_Unteres_Toggenburg-NEU.jpg